Freizeit

Diese Projekt entstand aus der Zusammenarbeit der "Wohngemeinschaft Dörrwiese" und der "Ambulanten Assistenz".

Welche Ziele verfolgen wir?

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen das Selbstbestimmungsrecht jedes und jeder Einzelnen und deren Teilhabe in den Lebensbereichen, die ihnen wichtig sind. Die Mitarbeitenden orientieren sich in der täglichen Arbeit mit den Menschen an den Grundsätzen der UN- Behindertenrechtskonvention. Dies heißt für uns:

  • -Respekt vor der angeborenen Würde, individuelle Autonomie und Unabhängigkeit aller Personen,
  • -Nichtdiskriminierung,
  • -Vollständige und effektive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.
  • -Respekt vor Unterschiedlichkeit und Akzeptanz von Menschen mit Behinderungen als Teil der    Menschheit
  • Chancengleichheit
  • Zugänglichkeit – Barrierefreiheit
  • Rechtliche Gleichheit von Männern und Frauen, Unterstützung zur Förderung der Begegnung und des Umgangs mit nichtbehinderten, beeinträchtigten oder kranken Menschen. 
  • Assistenz zur Förderung der Begegnung und des Umgangs mit nichtbehinderten, beeinträchtigten oder kranken Menschen.
  • Assistenz und Begleitung zum Besuch von Veranstaltungen, die der Geselligkeit, der Unterhaltung und kulturellen Zwecken dienen.
  • Bereitstellung und/oder Organisation von Hilfsmitteln, die der Unterrichtung über das Zeitgeschehen oder über kulturelle Ereignisse dienen, wenn wegen der Schwere der Behinderung oder der Erkrankung anders eine Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft nicht oder unzureichend möglich ist.
  • Unterstützung zur Förderung der Begegnung und des Umgangs mit Menschen ohne Beeinträchtigung oder Krankheit.

 Für wen ist das Angebot geeignet?

Die Angebote zur Freizeitgestaltung richten sich vorrangig an erwachsene Menschen mit einer körperlichen, geistigen, psychischen (einschließlich solchen in Folge einer Suchterkrankung) oder mehrfachen Behinderung. Auch Menschen ohne Behinderung sind herzlich willkommen, an den Aktivitäten teilzuhaben. 

Behinderungen, Beeinträchtigungen oder Krankheitsbilder sollen im Vorfeld genau besprochen sein, um betreuungsrelevante und versicherungstechnische Fragen abzuklären. Nach Prüfung im Einzelfall kann eine Teilnahme an den Angeboten auch ablehnt werden. Z.B. falls eine Person nicht bereit oder fähig ist, getroffene Vereinbarungen einzuhalten oder sich in die Gruppe zu integrieren.

Ist eine Begleitperson notwendig, ist diese herzlich zur Teilnahme eingeladen. Teilnehmerkosten und Eintrittspreise sind selbst zu tragen.

Für externe Teilnehmer steht jederzeit ein Mitarbeiter des stp e.V. als Ansprechpartner zur Verfügung.

Was wird angeboten?

Gruppenaktivitäten/ Ausflüge

Zu den Gruppenaktivitäten gehören Ausflüge, die sowohl während der Woche, als auch am Wochenende angeboten werden. (z. B. Fahrten nach Trier oder Luxemburg, zu Veranstaltungen, Discobesuche, Besuch Phantasialand u.ä.)

Ansprechpartnerin. Bianka Thees – Sonntag und Kerstin Strickland 
Kontakt: 06533/9582220 
Bianka Thees-Sonntag                    Kerstin Strickland